3 Dinge, die man übers Trinken in DC wissen sollte

Bild

Der erste Monat in den USA ist rum – höchste Zeit, ein paar Worte über den Alkoholkonsum in Washington zu verlieren. Man kann hier nämlich viel Geld ausgeben und ziemlich enttäuscht werden. Oder man beachtet die folgenden Tipps.

1) Es gibt immer irgendwo ein Angebot

Wegen der Fußball-WM in Brasilien bieten zurzeit viele Bars und Pubs Getränke zu niedrigeren Preisen an. Die Patrioten unter den Läden versprechen Freigetränke, wenn die USA ein Tor schießt. Doch auch sonst ist Washington die Happy-Hour-Stadt. Die Seite dchappyhour.com (vielen Dank an Victoria für diesen Tipp) listet auf, wo man um welche Uhrzeit welche Angebote finden kann. Allein am Montag bieten 625 Bars Vergünstigungen an. Dabei ist zu beachten, dass die Happy Hour hier schon um 4 Uhr nachmittags beginnt – viel früher als bei uns.

2) Alterskontrollen sind Pflicht

Sobald man in einer Bar auch nur ein Bier bestellt, wird man nach seinem Ausweis gefragt. DC hat strenge Jugendschutzkontrollen, deshalb sind die Ausschenker verpflichtet, eine ID-Karte zu sehen. Die meisten Amis zeigen ihren Führerschein: ein vertikales Lichtbild bedeutet, dass der Nutzer unter 21 Jahre alt ist, ein horizontales Bild wird ab dem 21. Lebensjahr ausgestellt. Wer seinen Führerschein nicht gleich umtauscht, der muss lange Gespräche mit den Kellnern führen. Für Ausländer empfiehlt sich, einen Pass mitzunehmen – viele Amis sind mit dem Führerschein (kein Verfallsdatum) oder dem Perso (ein Rätsel) überfordert.

3) Erst testen, dann trinken

Wer eine Getränkeliste aufschlägt, fühlt sich meistens vom Angebot erschlagen. Vor allem die Biersorten füllen gerne einmal mehrere Seiten. Deswegen empfiehlt sich, mit den Kellnern zu sprechen – und notfalls darum zu bitten, das Bier vorher zu testen. Wer bei den Cocktails wie ein Washingtonier auftreten möchte, der bestellt eine Margarita: Tequila, Limettensaft, Triple Sec. Dazu ein Salzrand, den man aber nicht anzurühren braucht. Das Getränk wird meist mit kleinen dünnen Strohhälmen serviert. Wer sie nutzt, erhöht die Trinkgeschwindigkeit – und spürt schneller einen Rausch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s